Herzlich willkommen!

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich willkommen auf den Internetseiten des SPD Ortsvereins Künzelsau. An dieser Stelle möchten wir Sie über die aktuelle Arbeit unseres Ortsvereins und unserer Gemeinderatsfraktion informieren. Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Freundliche Grüße

Hans-Jürgen Saknus 

 
 

Pressemitteilungen Gute Arbeit verbindet

1. Mai 2016

Der gesetzliche Mindestlohn ist ein historischer Erfolg. Die Löhne steigen ebenso wie die Zahl guter Arbeitsplätze mit sozialer Sicherung. Gute Arbeit: dafür kämpft die SPD – gemeinsam mit den Gewerkschaften. Und wir haben noch viel vor.

Konkret heißt das:

  • Klare Regeln für Leiharbeit und Werkverträge. Die Beschäftigten dürfen nicht als Streikbrecher eingesetzt werden – und keine Billigkonkurrenz sein.
  • Wenn Frauen und Männer die gleiche Arbeit machen, sollen sie auch so bezahlt werden: „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“.
  • Wir werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ihrem Recht weiter stärken, im Unternehmen mitreden und mitentscheiden zu können. Mitbestimmung auf Augenhöhe.
  • Reguläre Arbeit, unbefristet, tariflich bezahlt und sozial abgesichert, muss wieder der Normalfall sein.

Jeder Mensch verdient für seine Arbeit Anerkennung und einen gerechten Lohn. Wir geben der Arbeit ihren Wert zurück. Das stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Denn gute Arbeit verbindet.

Raus zum 1. Mai und online mitmachen unter #geMA1nsam

Veröffentlicht am 01.05.2016

 

Vorstandsmitglieder (v.li): Ulla, Ralf, Markus, Birgit, Martin, Dagmar, Michael, Johannes, Hans-Jürgen Ortsverein Vorstand bestätigt

Hauptversammlung wählt Vorstand für 2 weitere Jahre

Der alte Vorstand ist größtenteils der Neue. Es gab zwei Veränderungen: Ulla Ziegler wechselte vom Stellvertreterposten auf den Beisitzer. Ralf Ederer rochierte vom Beisitz auf den Stellvertreter. Ehrenfried Biehal schied auf eigenen Wunsch aus. Auf ihn folgt mit Johannes Scholl ein junges Gesicht.

Vorsitzender Hans-Jürgen Saknus

Stellvertreter Ralf Ederer und Michael Sanwald

Kasse Birgit Muth

Schriftführer Martin Probst

Beisitzer: Dagmar Doberstein-Hönig, Kristian Eilitz, Markus Pfitzer, Johannes Scholl, Ulla Ziegler

Kreisdelegierte: Ralf Ederer, Wilhelm Lüdemann, Birgit Muth, Martin Probst, Michael Sanwald

Ersatzdelegierte: Dagmar Doberstein-Hönig, Kristian Eilitz, Wilhelm Hofmann, Günter Meinhardt, Markus Pfitzer

Kassenprüfer: Albrecht Baumann, Wilhelm Hofmann

Veröffentlicht am 15.04.2016

 

Pausengespräche in der Hauptversammlung Ortsverein Diskussionskultur versus Gefühlslage

Hauptversammlung des OV Künzelsau

Jahresbericht des Vorsitzenden Hans-Jürgen Saknus

Liebe Genossinnen und Genossen,

die letzten Wochen und Monate sind nicht gut für unsere Partei im Lande gelaufen. Das Landtagswahlergebnis mit der Halbierung der Stimmen und der Abgeordneten in Stuttgart wirkt grotesk und alptraumhaft. Niemals hätte ich oder jemand unter uns dieses Ergebnis vor einem Jahr erwartet oder geahnt. Zu sicher wähnten wir uns in der in der Regierungsverantwortung in Baden-Württemberg geleisteten Arbeit und deren Erfolge. Die Reformpolitik trug wesentlich rote Züge wenn ich an die Veränderung im Bildungsbereich mit der Neustruktur der Schullandschaft oder in der umfassenden Förderung im Kleinkindbereich und der Kitas denke.

Regelfinanzierung bei der Schulsozialarbeit und die Einführung des Bildungsurlaubes.

Lob hagelte es schon am Anfang von den kommunalen Landesverbänden und gegen Ende der Legislaturperiode auch von den Gewerkschaften.

Veröffentlicht am 15.04.2016

 

Hans-Jürgen Saknus mit Markus Herrera Torrez und Tülay Schmid Kommunalpolitik Tülay Schmid: Heimat ist da, wo ich Zukunft finde

Eine Talkrunde mit Tülay Schmid, der Frau von Nils Schmid, dem Landesvorsitzenden und Spitzen­kandidaten der SPD in Baden-Württemberg, dazu hatten der SPD Landtagskandidat Hans-Jürgen Saknus, MdB Annette Sawade und die Hohenloher SPD ins Schloßcafé Nußknacker eingeladen. Zwei Themenkreise wurden herausgearbeitet: Ihren schwierigen Weg aus der Welt ihres Mutterlandes, der Türkei, nach Deutschland, wo sie heute lebt und in dem z.B. ihr türkisches Abitur nicht anerkannt wurde, aber auch die persönlichen Erfolge und die Bereicherung, die sie aus beiden Kulturen gewinnt, beschrieb Tülay Schmid eindrucksvoll. Zum anderen stellte Hans-Jürgen Saknus die Integrationsprojekte vor Ort speziell am Beispiel der Stadt Öhringen vor. Beide waren sich darin einig, dass Einwanderer, Flüchtlinge und Asylbewerber die nötige Unterstützung bekommen müssen, um einen selbstbestimmten Weg der Integration in unsere Gesellschaft zu finden.

Veröffentlicht am 06.03.2016

 

Ortsverein Frauen in den Anforderungen von Familie und Beruf

Ein Themenabend

Einen Streifzug durch das Thema „Frauen im Spannungsfeld von Familie und Beruf“ machten interessierte Bürgerinnen und Bürger mit der stv. Landesvorsitzenden der SPD, Leni Breymaier, dem Landtagskandidaten Hans-Jürgen Saknus und der Bundestagsabgeordneten Annette Sawade im Taläckertreff. Ausgehend von den Schwierigkeiten vieler Familien, die Berufstätigkeit beider Ehepartner mit den Anforderungen der Familienmitglieder, seien es Kinder oder pflegebedürftige Großeltern, in Einklang zu bringen, forderte die Referentin, Gesellschaft und Unternehmen müssten vielfältige Hilfen und Unterstützungssysteme bereitstellen, wenn nicht weiterhin ...

Veröffentlicht am 01.03.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 713594 -

SPD Künzelsau auf Facebook

 

Suchen

 

WebsoziInfo-News

30.05.2016 07:42 Ausschreibung des Regine-Hildebrandt-Preises
Einmal im Jahr wird der Regine-Hildebrandt-Preis der deutschen Sozialdemokratie verliehen. Im Andenken an eine große Sozialdemokratin zeichnen wir Personen oder gesellschaftliche Gruppen für ihre Verdienste bei der Herstellung der inneren Einheit Deutschlands und ihr herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement aus. Regine Hildebrandt war die Stimme des Ostens im wiedervereinigten Deutschland. Unermüdlich und ohne Schnörkel hat sie sich

30.05.2016 07:38 Info der Woche: Unser Gesetz zur Integration
Gut ankommen! Zum ersten Mal wird es in Deutschland klare Regeln für Integration geben. Wir haben uns durchgesetzt. Wir fordern viel von den Menschen, die bleiben wollen. Integration passiert nicht so nebenbei – sie ist anstrengend und anspruchsvoll. Leistung ist nötig. Aber Leistung soll sich auch lohnen. Konkret heißt das: Flüchtlinge, egal welchen Alters, dürfen

24.05.2016 14:56 Flüchtlingsunterkünfte:
 Für menschliche Lebensverhältnisse
Viele Menschen, die zu uns gekommen sind, haben im Krieg oder auf der Flucht starke Gewalt erfahren. Sie leben in den Flüchtlingsunterkünften oft auf engstem Raum – ohne Privatsphäre. Das will die SPD ändern – und für menschliche Wohn- und Lebensbedingungen in den Flüchtlingseinrichtungen sorgen. Bisher blockiert die Union. Der Widerstand der Union sei „in

Ein Service von websozis.info

 

Neues aus dem Land

Jetzt Mitglied werden Die SPD im Land