Patrick Wegener und Kim Wagner gehen mit starkem Rückenwind in die Landtagswahl in Hohenlohe

Veröffentlicht am 05.10.2020 in Kreisverband

Landtagskandidat Patrick Wegener

Die SPD in Hohenlohe hat ihr Kandidaten-Team für die Landtagswahl in Kupferzell-Eschental nominiert. Neben der SPD-Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt, nahm auch der SPD-Landesvorsitzende und designierte Spitzenkandidat Andreas Stoch an der Nominierungskonferenz teil. Patrick Wegener (Erstkandidat) aus Öhringen und Kim Wagner (Zweitkandidatin) aus Kupferzell wurden mit jeweils 97,5 % der Stimmen gewählt.

Mit starkem Rückenwind der Parteibasis starten Patrick Wegener und Kim Wagnerin die Landtagswahl. „Politik heißt für mich, Chancen zu ermöglichen –Chancen für alle. Um das zu schaffen will ich zuhören. Ich will von vielen Menschen in meinem Wahlkreis erfahren, was sie um-treibt und ich will ihre Geschichteverstehen“, erklärt Wegener. Im Rahmen der Tour „Zuhören, um zu verändern“ stehen deshalb die Menschen, Organisationen und Unter-nehmen in Hohenlohe im Mittelpunkt. Wegenerweiter: „Vertrauen schafft man im direkten Gespräch. Ich freue mich auf spannende Begegnungen und den gemeinsamen Austausch.“
 

Zweitkandidatin Kim-Alisa Weber aus Kupferzell

„Die nächsten Wochen und Monate sind gut durchgeplant, aber ich freue mich über weitere Einladungen von Bürgerinnen und Bürgern, Organisationen und Unternehmen in Hohenlohe“, betont Wagner.

 

Homepage SPD Kreisverband Hohenlohe

SPD Künzelsau auf Facebook



WebsoziInfo-News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:6
Online:1

Shariff