Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

15.01.2020 in Kommunalpolitik

Neujahrsempfang SPD Hohenlohe und Künzelsau

 
Sascha Binder, SPD Generalsekretär

Die Hohenloher Genossinnen und Genossen laden auch 2020 zum Neujahrsempfang nach Künzelsau ein. Themen des Empfangs sind der Klimawandel, der Einsatz für Frieden und solidarischen Zusammenhalt in der Gesellschaft. Es gilt die richtigen Schlüsse zu ziehen auf die Veränderungen in der Arbeitswelt, in Wirtschaft und Handel. Wie wollen wir nachhaltig Wohnen und Leben in unseren Städten und Dörfern gestalten? Gelingt uns die Energiewende und finden wir zu mehr Ausgleich und Gerechtigkeit zwischen den Generationen? Es gibt viel Gesprächsstoff zum Beginn des neuen Jahrzehnts.

Der baden-württembergische SPD Generalsekretär und Landtagsabgeordnete Sascha Binder wird als Hauptreferent einen politischen Bogen in die Zukunft schlagen. Grußworte kommen von Evelyne Gebhardt, Europaabgeordnete und Leni Breimaier, Bundestagsabgeordnete und zuständig für den Wahlkreis. Aus Hohenlohe und Künzelsau sprechen Caroline Vermeulen und Hans-Jürgen Saknus.

Alle politisch Interessierte, Bürger, Vertreter von Kirchen, Vereinen und Verbänden, Betriebsräte wie auch Firmenvertreter, Mandatsträger und Verwaltungsvertreter sind herzlich eingeladen:

Sonntag, 26.01.2020 um 11:00 Uhr in der Stadthalle Künzelsau, Kleiner Saal!

Gastgeben sind der Kreisverband Hohenlohe, der Ortsverein Künzelsau-Ingelfingen und die Künzelsauer Fraktion SPD&Grüne.

18.12.2019 in Kommunalpolitik

Fraktion fordert Wohnraum für Alle!

 
© SPD KÜN

Die SPD&GRÜNE Fraktion im Künzelsauer Stadtrat macht Druck für eine transparente und soziale Wohnungspolitik

Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Saknus fordert die Einführung eines qualifizierten Mietspreisspiels. "Die Preise für Mietwohnungen sind in den letzten 7 Jahren um bis zu 60% gestiegen. Das kann uns nicht kalt lassen!"

Ärger bereitet ihm und der Fraktion, dass die Verwaltung das Vorhaben Mietpreisspiegel aus dem Haushalt gestrichen hat. Auch dass die Verwaltung weder neuen Wohnraum schafft in der Wohnbauspaarte noch dass sie beim Verkauf von Grundstücken auf den dringend gebotenen Anteil von Mietwohnungen achtet, prangert der Vorsitzende an. "Das Thema sozialer Wohnungsbau muss in Künzelsau Fahrt aufnehmen. Grundlage, um überhaupt sozialen Wohnungsbau zu definieren, ist der qulifizierte Mietpreisspiegel. Und er ist einer der Pluspunkte, um Förderungen für den sozialen Wohnungsbau zu erhalten."

Der Haushalt 2020 hat mehrere Schieflagen, nicht nur im Thema Wohnen. Deshalb hat die Fraktion dem Haushalt nicht zugestimmt.

Den gesamten Redebeitrag einsehen unter

http://www.spd-kuenzelsau.de/rede-zum-haushalt-2020/

12.06.2019 in Kommunalpolitik

Danke für das Vertrauen in ROTGRÜN

 

Die Wähler*innen in Künzelsau haben ihre Wahl getroffen Für die neue Fraktion ROTGRÜN in Künzelsau wurden 27.911 Stimmen abgegeben. Das sind rund 3000 Stimmen mehr als bei den letzten Wahlen. Für dieses Vertrauen herzlichen Dank! Das beinhaltet für alle Beteiligten die Verpflichtung, mit viel Engagement und Energie an die Arbeit zu gehen. Die Zukunftsfähigkeit von Künzelsau, für eine  soziale und ökologische Ausrichtung kommunalen Handelns sind Ziel und Maßstab für die rotgrüne Fraktion.

Die Fraktion ist auch zukünftig mit 5 Sitzen die zweitgrößte Fraktion im Stadtrat.

Gewählt wurden:

Hans-Jürgen Saknus, Reintraut Lindenmaier, Erhard Demuth, Martin Braun, Lisa Möhler.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und gutes Gelingen!

22.05.2019 in Kommunalpolitik

Radtour mit den Kandidat*innen rund um Künzelsau

 

Zum Abschluss des mehrwöchigen Wahlkampfes will sich das Team der rotgrünen Fraktion nochmals vor Ort in den Teilorten und im Stadtzentrum präsentieren und mit den Künzelsauern ins Gespräch kommen. Dazu fahren sie mit dem Rad ab den Wertwiesen über Belsenberg, Garnberg, Amrichshausen, Kocherstetten, Morsbach und wieder nach Künzelsau.

14.05.2019 in Kommunalpolitik

Wie entwickelt sich Künzelsau weiter?

 
Gruppe am Alten Rathaus

Großes Interesse am Stadtrundgang der GR-Kandidat/innen

Mehr als 50 Bürger/innen kamen zum Stadtrundgang mit Architekt und Stadtplaner Erhard Demuth. Er erläuterte vor Ort Projekte, die schon im Bau sind oder die in naher Zukunft verwirklicht werden. Fragen zum Denkmalschutz wurden dahingehend erläutert, dass in einer Stadt mit einer mehr als 900 jährigen Geschichte neben geschichtlich Gewachsenem auch heutige Architektur ihren Platz finden müsse. Denkmalgeschützte Gebäude zu erhalten gelinge nur bei sinnvoller Nutzung, so auch bei der Sanierung des alten Rathauses. Die unbefriedigende zeitliche Entwicklung beim Areal an der Stadtmauer finde, so der Stadtplaner, hoffentlich im nächsten Jahr einen Abschluss durch den Bau eines interessanten Gebäudes mit Drogeriemarkt, Dienstleistungen und Wohnungen. Die Bedeutung des Gestaltungsbeirats, in dem kompetente Architekturfachleute von außen einen Blick auf bauliche Planungen werfen, hob Demuth hervor. Er erläuterte dessen Bedeutung an den Planungen auf dem Mustang- und Peka-Areal und für die neue Ortsmitte auf Taläcker. Den Wert von Architekturwettbewerben für städtebauliche Projekte verdeutlichte er am Beispiel der Planungen zum Stadteingang Süd, wo Kaufland und Landratsamt eine neue Bleibe finden.

Als gelungene Aktion empfanden die beteiligten GR-Kandidatinnen und Kandidaten den Rundgang.

SPD Künzelsau auf Facebook

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:13
Online:1