SPD - 60plus in Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am 09.04.2008 in Arbeitsgemeinschaften
60 plus
von links: Paul Lauermann, Werner Lämmel. Herbert Kümmerle, Rainer Gross, Wilfried Nies (TBB), Wolfgang und Ute Kunzfel

Den Tag der Älteren Generation am 2.April feierten SPD-Senioren und -Seniorinnen aus dem Main-Tauber-, Neckar-Odenwald- und Hohenlohe-Kreis gemeinsam. Und zwar mit einem Besuch der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall, wo derzeit das Lebenswerk eines genialen Achtzigjährigen zu besichtigen ist: Alfred Hrdlicka, Bildhauer, Maler und Zeichner. Ganz im Sinne des politischen Engagements des Künstlers verabredeten die anwesenden Genossen und Sympathisanten der SPD, künftig in der Seniorenpolitik enger zusammenzuarbeiten. Dieses Wort habe Gewicht, so Angelika Barth vom Landesvorstand der Seniorenorganisation 60plus, „denn ich habe hier vorbildliche Senioren und Seniorinnen getroffen: Herbert Kümmerle und Paul Lauermann, die derzeit die Sanierung des Bahnhofs Neuenstein vorantreiben, Rainer Gross, der die regionale Geschichte bearbeitet, Wolfgang und Ute Kunzfeld, die bei der VHS eingespannt sind, und schließlich Werner Lämmel, der das Projekt Weiße Rose in Forchtenberg maßgeblich durchgeführt hat“.

 

Homepage SPD Kreisverband Hohenlohe

SPD Künzelsau auf Facebook



WebsoziInfo-News

27.01.2021 18:06 Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Ermordung hunderttausender Kranker und Menschen mit Behinderungen durch den Nationalsozialismus. Menschen mit Behinderungen sind heute ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft. Sie bedürfen bei aller Normalität unseres besonderen Schutzes. „Der Nationalsozialismus betrieb eine menschenverachtende Vernichtungsmaschinerie, wie sie die Welt noch nie gesehen hat. Millionen von Menschen galten als `lebensunwert‘ und wurden industriell

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:2
Online:2

Shariff