Gleichberechtigung in Europa: die Kommission ist jetzt gefordert

Veröffentlicht am 28.09.2016 in Europa

Das Europäische Parlament hat eine Resolution des sozialdemokratischen Fraktion zur Schaffung von für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf förderlichen Arbeitsmarktbedingungen, mit satter Mehrheit angenommen.

Dazu erklärt unsere Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt:

Liebe Frauen,

wir, Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen im Europäischen Parlament, nehmen den derzeitigen Stillstand in der Europäischen Gleichstellungspolitik nicht länger hin. Wir wollen endlich wieder vorankommen. Deshalb fordern wir eine Reform der längst überholten Mutterschutzrichtlinie. Wir wollen die Elternzeiten in ganz Europa stärken und allen Vätern in der Europäischen Union eine mindestens zweiwöchige Elternzeit ermöglichen.

Die Umsetzung dieser Forderungen würde die Ausgrenzung von Frauen aus dem Arbeitsmarkt erheblich vermindern und gleichzeitig die sog. Work-Life-Balance verbessern. Denn wir haben ein ganz erhebliches Ungleichgewicht in unserer Gesellschaft zu Lasten von Frauen, die noch immer die ganz überwiegenden Pflichten im Haushalt und in der Kinderbetreuung auf sich nehmen - und dafür mit Teilzeitjobs, geringen Löhnen und niedrigen Renten abgespeist werden. Das muss sich dringend ändern.

Daher freue ich mich, dass unsere Resolution im Europäischen Parlament zur Schaffung von für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf förderlichen Arbeitsmarktbedingungen mit einer satten Mehrheit angenommen wurde. Ich freue mich, dass wir andere Fraktionen und Abgeordnete davon überzeugen konnten, die Resolution zu unterstützen, weil wir damit einen ganz wichtigen Impuls geben.

Jetzt ist die Europäische Kommission gefordert. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr.
Wir, die gewählten Vertreter und Vertreterinnen der europäischen Völker erwarten baldige Vorschläge für gesetzliche Regelungen.

Den Resolutionstext findet ihr hier:

Herzlichst,

Evelyne

 

Homepage ASF Schwäbisch Hall und Hohenlohe

SPD Künzelsau auf Facebook



WebsoziInfo-News

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:15
Online:1

Shariff