Politik muss Technologiewandel aus Hohenlohe offensiv unterstützen

Veröffentlicht am 28.02.2013 in Allgemein

Vertreter von Ziehl-Abegg mit Martin Probst, Ute Vogt, Hans-Jürgen Saknus, Annette Sawade Foto: spd kün

Es scheint still geworden zu sein beim Thema Elektromobilität. Nicht so bei Ziehl-Abegg in Künzelsau. Hier geben sich Politiker die Klinke in die Hand. Nachdem Claus Schmiedel, Annette Sawade und Nik Sakellariou sich intensiv informiert hatten, kam Ute Vogt in diesen Tagen nach Künzelsau. Zusammen mit den SPD Vorstandsmitgliedern Hans-Jürgen Saknus und Martin Probst wollten sie sich von der Technik des Radnabenmotors überzeugen lassen. Ralf Arnold, Leiter der Automotive GmbH von Ziehl-Abegg informierte über die Technik und Einsatzmöglichkeiten des ZAwheel Radnabenmotors.

Lärm, Emission und Feinstaub sowie Energieverbrauch sind Themen der Kommunen und Städte. Hier greift das innovative Konzept von Ziehl-Abegg: 90 % weniger Lärm, 50 % weniger Energieverbrauch, 50 % weniger bis Null Emission. Das Thema für den öffentlichen Nahverkehr, Versorgung und Müllfahrzeuge. In Rotterdam laufen E-Busse mit diesem Konzept auf 2 Linien. Nach mehrjähriger Erprobungsphase sind sie marktreif. Ein Produktionswerk baut die Firmenleitung in Waldenburg für 24 Mio. „Wir brauchen Partner und Freunde, um diese zukunftsweisende Technik in Deutschland zu verbreiten.“ So Ralf Arnold. Andere Länder schlafen nicht, Korea oder China sind auf dem Weg. Annette Sawade und Ute Vogt haben ihre Unterstützung bestätigt. Das Konzept des ZAwheel Radnabenmotors wird ein Thema sein in deutschen Kommunen und darüber hinaus.

 

SPD Künzelsau auf Facebook

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:48
Online:1