Evelyne Gebhardt zur Vizepräsidentin des Europaparlaments gewählt

Veröffentlicht am 19.01.2017 in Europa
 

Die neue Vizepräsidentin des EU-Parlaments: Evelyne Gebhardt

Die Künzelsauer Europaabgeordnete Evelyne Gebhard wurde gestern zur Vizepräsidenten des Europaparlaments gewählt. Sie selbst bezeichnet ihre Wahl, die schon im ersten Wahlgang erfolgt ist, als eine große Ehre für sich.

 

Die Schwäbisch Haller Bundestagsabgeordnete Annette Sawade würdigte die Wahl von Evelyne Gebhardt als ein „besonders Zeichen der Anerkennung und Engagement für ein vereintes Europa.“ Evelyne Gebhardt gehört seit 23 Jahren dem europäischen Parlament an und hat sich mit Themen wie Bürgerrechte und Verbraucherschutz einen Namen gemacht, was ihr gutes Wahlergebnis widerspiegelt.

 

Die Vorsitzende des SPD-Kreisverbands Hohenlohe, Caroline Vermeulen aus Öhringen, gratulierte Evelyne Gebhardt herzlich im Namen der Hohenloher Sozialdemokraten: „Gute Arbeit findet in diesem Fall ihre Niederschlag“.

Homepage SPD Kreisverband Hohenlohe

SPD Künzelsau auf Facebook

WebsoziInfo-News

26.10.2020 07:20 Thomas Oppermann
Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, ist mit nur 66 Jahren verstorben. Die SPD trauert um ihn und ist im Gedenken bei seiner Familie. Beitrag auf zdf.de

25.10.2020 23:30 Starkes Zeichen für die, die dieses Land durch die Krise tragen
Die Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst ist für Fraktionsvizin Katja Mast ein starkes Zeichen für alle, die das Land durch die Krise tragen. Tarifpartnerschaft und Mitbestimmung wollen wir weiter stärken. „Es ist geübte Praxis, dass sich die Politik bei der Kommentierung von Ergebnissen bei Tarifverhandlungen zurück hält. Doch heute geht das nicht ganz. Denn: Es ist

22.10.2020 09:36 SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:28
Online:1