Vorbereitung auf die Bundestagswahl 2017: Kreisvorstand der Hohenloher SPD unterstützt Annette Sawade

Veröffentlicht am 29.07.2016 in Ortsverein

Annette Sawade jüngst bei den Biergartengesprächen Foto: spd kün

Niedernhall – Einstimmig schlägt der Kreisvorstand der Hohenloher SPD seinen Mitgliedern vor, dass die amtierenden Bundestagsabgeordnete Annette Sawade auch zur Bundestagswahl 2017 wieder ihre Kandidatin sein soll.

Nach der bereits erfolgten Unterstützung durch den SPD-Kreisvorstand Schwäbisch Hall im Juni, war die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade am gestrigen 20. Juli nach Niedernhall zur Sitzung des Hohenloher SPD-Kreisvorstands gekommen um auch dort ihre Bereitschaft für eine erneute Bundestagskandidatur zu erklären und um die Unterstützung der Genossinnen und Genossen zu werben.

„Ich freue mich riesig über die Unterstützung, die mir durch beide Kreisvorstände einstimmig zuteilwurde. Ich bin immer noch voller Freude und voller Energie Abgeordnete für Schwäbisch Hall-Hohenlohe. Dieser Vertrauensbeweis und das ausgezeichnete Miteinander gibt mir auch die nötige Kraft und Energie weiterzumachen. Ich freue mich schon jetzt auf das kommende Jahr und den Wahlkampf mit und für die SPD in Schwäbisch Hall-Hohenlohe“, erklärte die Sozialdemokratin Annette Sawade.

Hintergrundinformation:

Der Schwäbisch Haller SPD-Kreisvorstand hatte bereits am 14. Juni den Beschluss gefasst, seinen Mitgliedern Annette Sawade als Kandidatin für die Bundestagswahl 2017 zu empfehlen. Der Hohenloher SPD-Kreisvorstand fasst diesen Beschluss am 20. Juli.

Die offizielle Nominierung des SPD-Kandidaten zur Bundestagswahl im Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe fasst eine Wahlkreismitgliederversammlung, die am 15. September 2016 in Kupferzell-Eschental zusammenkommt.

 

SPD Künzelsau auf Facebook

WebsoziInfo-News

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:8
Online:1