Künzelsau-Ingelfingen

Künzelsau: Stadtspaziergang mit Architekt Erhard Demuth (27.04.2024, 14 Uhr)

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Künzelsauer Gemeinderatsliste SPD & Grüne laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein zum Stadtspaziergang durch Künzelsau mit Architekt und Stadtplaner Erhard Demuth am 27.04.2024. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Alten Rathaus in der Hauptstraße.

Von dort geht die Route zu aktuellen Stadtentwicklungsprojekten mit vertiefenden Informationen, wie zum Beispiel das Quartier Stadteingang, ehemaliges Mustang-Areal, Honigzipfel. Im Fokus stehen außerdem Maßnahmen in den Stadtteilen Taläcker und Gaisbach (Zentrum und Haselhöhe).
 

 

2 Jahre Zeitenwende mit Kevin Leiser MdB

 

 

 

"Zwei Jahre Zeitenwende

Aktuelle Herausforderungen der europäischen Sicherheitspolitik"

 

Am Dienstag, den 07.05.2024 um 19.00 Uhr im

Hotel-Restaurant „Bürgerstüble“, 74629 Pfedelbach, Öhringer Straße 1,

 

Eine Kläranlage nicht ohne vierte Reinigungsstufe

„Früher hat man Öhringen auf der Autobahn am Gestank der Kläranlage erkannt“, so Horst Geiger. Heute mit der neuen Großkläranlage gebe es dort keine Geruchs- oder Lärmbelästigung mehr. Diese Probleme habe man durch eine gute Planung beseitigen können.

Horst Geiger, der als ehemaliger Tiefbauamtsleiter der Stadt Öhringen für die Kläranlage verantwortlich war, referierte auf Einladung der Gemeinderatsfraktion SPD & Grüne im Dorfgemeinschaftshaus Nagelsberg. Mit Kompetenz und Leidenschaft gab er viele wichtige Impulse für die Debatte um die geplante Großkläranklage für Künzelsau, Ingelfingen, Kupferzell und Waldenburg.

Für die Kandidatinnen und Kandidaten der Gemeinderatsliste SPD & Grüne ist klar: Wir brauchen eine neue Kläranlage, die endlich auch Spurenstoffe aus dem Abwasser filtern kann. Dies sind zum Beispiel Rückstände von Medikamenten, Hormone, Kosmetika oder Reinigungsmittel – ein ungesunder Cocktail.

Die Investition in eine neue Kläranlage macht nicht nur unser Wasser sauberer, sondern spart langfristig bares Geld! Denn je belasteter das Wasser ist, das aus einer Kläranlage in ein Gewässer (z.B. in den Kocher) eingeleitet wird, umso höher ist die Abwasserabgabe, die die Gemeinden an das Land bezahlen müssen.

Offene Fragen bei der aktuellen Planung bleiben weiterhin der Standort und die Kosten im Zusammenhang mit verschiedenen Standorten. 
 

 

SPD Hohenlohe auf Kurs für die Kommunalwahl am 9. Juni 2024

Hans-Jürgen Saknus aus Künzelsau bringt das Kreistagswahlprogramm ein

Die SPD Hohenlohe hat sich bei ihrem Kreisparteitag mit Blick auf die bevorstehende Kommunalwahl am 9. Juni 2024 aufgestellt. Knapp 40 Mitglieder waren zu diesem wichtigen Ereignis zusammengekommen, um die Weichen für eine zukunftsorientierte und bürgernahe Politik in den Städten und Gemeinden sowie im gesamten Hohenlohekreis zu stellen.

Caroline Vermeulen, Vorsitzende der SPD Hohenlohe, betonte in ihrer Eröffnungsrede die Bedeutung engagierter Menschen für die Gestaltung der Zukunft: "Wir haben tolle Menschen, die bereit sind, das Morgen in unseren Städten und Gemeinden und im Hohenlohekreis zu gestalten. Ihre Ideen und ihr Einsatz sind der Motor für positive Veränderungen."

Ein zentraler Programmpunkt des Kreisparteitags war die Vorstellung des Kommunalwahlprogramms durch Hans-Jürgen Saknus, Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion. Saknus hob hervor:

 

"Wenn das Wasser nicht wirklich sauber wird" (09.04.2024, 19 Uhr, KÜN-Nagelsberg)

Die Fraktion SPD & Grüne im Künzelsauer Gemeinderat lädt ein zur Informationsveranstaltung

"Wenn das Wasser nicht wirklich sauber wird"
am Dienstag, 09.04.2024, um 19.00 Uhr
in Künzelsau-Nagelsberg, Dorfgemeinschaftshaus (Mühlbergstraße) 

Wenn das Medium Wasser nicht "wirklich sauber" ist, nützen alle Renaturierungsmaßnahmen nichts, weil es keine Selbstreinigungsfähigkeit für z.B. Spurenstoffe gibt. Diese lagern sich dort nur ab und die neu geschaffenen Naturräume werden dadurch schnell zu Schadstofffallen, besonders bei zunehmend weniger Wasser in den Bächen und Flüssen wegen des Klimawandels. Horst Geiger referiert über den Bedarf, die Möglichkeiten und den technischen Stand von Kläranlagen, vor allem der vierten Reinigungsstufe. Er nimmt Fragen auf zum aktuellen Künzelsauer Abwasser-Projekt in der Kocheraue wie Geruchsbelästigung, Platzverbrauch und vieles mehr.

Horst Geiger ist Bauingenieur und Master of Sience für Umwelttechnologie. Bis 2019 war er technischer Beauftragter der Eigenbetriebe der Großen Kreisstadt Öhringen. Seit 2023 ist er Dozent für Wasserbau an der Dualen Hochschule DHBW in Mosbach.

 

WebsoziInfo-News

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher der Homepage

Besucher:773772
Heute:129
Online:1

Shariff